unter Mitarbeit von: Lukas Fürst, Marina Hrouda, Maxi Kremser, Fabian Stiegler (5N BG/BRG St. Pölten)

Die Flusslandschaft Traisen bietet viele Möglichkeiten für die Freizeit- und Erholungsnutzung. Eine Auswahl an bekannten Freizeitmöglichkeiten in der Flusslandschaft Traisen zeigt Abbildung 1.

Traisen_Freizeitnutzung_Karte

Abbildung 1: Auswahl bekannter Nutzungen im Einzugsgebiet der Traisen. Quelle: Amt der NÖ Landesregierung, 2006

Wanderwege und Pfade entlang des Flusses laden zum Spazieren und Wandern ein, an vielen Stellen kann gefischt werden. So findet man entlang der gesamten Traisen Angelplätze, z.B. am Gram-Teich oder im Fischereirevier Traismauer.

Vom Zusammenfluss von Unrecht- und Türnitzer Traisen bis zur Einmündung in die Donau bietet die Traisen an drei Abschnitten die Möglichkeit zum Paddeln(Kajak/Kanu fahren): von Hohenberg bis Freiland (Unrecht Traisen), von Freiland bis Lilienfeld und von Traismauer bis zur Donau (https://4-paddlers.com/269/f69333b5-c80b-4d2c-a7ac-4b6a1de3fbe8/Traisen_Allgemeine_Infos.html).

Eine andere Möglichkeit die Flusslandschaft zu erkunden bietet der 111 km lange Traisental-Radweg. Dieser „Familien- und Pilgerradweg“ (http://www.traisentalradweg.at/) beginnt in Traismauer und führt bis Mariazell.

Bademöglichkeiten gibt es sowohl im Fluss z.B. auch im Bereich einiger Wehre als auch in verschiedenen Badeseen z.B. dem Ratzersdorfer See im Bereich St. Pölten (http://www.bergfex.at/sommer/sankt-poelten/seen/ratzersdorfer-see/) oder dem Badesee Traismauer im Mündungsbereich der Traisen in die Donau (http://www.bergfex.at/sommer/traismauer/seen/badesee-traismauer/).

Die Flusslandschaft Traisen bietet außerdem viel Raum für Naturerfahrungen – beispielsweise kann man im Oberlauf die Falkenschlucht (http://www.bergfex.at/sommer/tuernitz/highlights/5091-falkenschlucht/) erkunden, eine Klamm in Türnitz. Im Bereich der Gemeinde Hohenberg findet man mehrere Wasserfälle sowie den Hinterbergteich. Entlang des Naturlehrpfads Feldmühle (http://www.bmlfuw.gv.at/umwelt/natur-artenschutz/lehrpfade/natur/Feldmuehle.html) im Nahbereich von St. Pölten kann man die Wildnis der Traisenau mit ihren vielen verschiedenen Lebensräumen für Tiere und Pflanzen erkunden.

 

Konflikte zwischen Ökologie und Freizeitnutzung

Wenn Menschen ihre Freizeit an Flüssen verbringen, kann es zu unterschiedlichen Beeinträchtigungen der Natur kommen. Diese hängt von der örtlichen Situation und der Art und der Intensität der geplanten Freizeit- und Erholungsnutzung ab (DWA 2007). Konflikte treten vor allem in ökologisch sensiblen Bereichen auf wo Freizeitaktivitäten die Biotopvernetzungsfunktion stören oder die Wasserqualität beeinträchtigen (DWA 2007).

Für Wasservögel und kiesbrütende Arten (wie z.B. dem Flussuferläufer) können Badende und KanusportlerInnen besonders zur Brutzeit ein Problem darstellen. In Abhängigkeit von der Intensität der Nutzung kann es zu einer starken Beunruhigung der Tiere kommen (DWA 2007). Letztere brüten auf offenen Schotterflächen oder auf krautigen Uferbeständen ihre Eier aus. Diese Bruthabitate sind allerdings auch bei Erholungssuchenden beliebt. Durch Unachtsamkeit werden die Eier leicht übersehen und zertreten. (Chiari 2010)

Durch Kanus oder Ruderboote kann es zu mechanischen Schädigungen von Wasserpflanzen sowie von Kies- und Sandbänken kommen (DWA 2007). Ein großes Problem bei dieser Nutzungsform stellt auch die Erreichbarkeit sensibler Bereiche und die damit einhergehende Beeinträchtigung von Pflanzenbeständen und die Beunruhigung von Tierarten dar (DWA 2007). Die Pflanzengesellschaften trockener Standorte an Flussauen, die gerne als Rast- und Lagerplatz genutzt werden, können ebenfalls empfindlich auf Störungen reagieren. (DWA 2007)

Quellen:

Bergfex Gmbh 2015. Falkenschlucht. (online) http://www.bergfex.at/sommer/tuernitz/highlights/5091-falkenschlucht/ (abgerufen am 8.6.2015)

Bergfex GmbH 2015. Naturbadesee Ratzersdorfer See (online) http://www.bergfex.at/sommer/sankt-poelten/seen/ratzersdorfer-see/ (abgerufen am 8.6.2015)

Bergfex GmbH 2015. Naturbadesee Badesee Traismauer (online) http://www.bergfex.at/sommer/traismauer/seen/badesee-traismauer/ (abgerufen am 8.6.2015)

BMLFUW 2015. Naturlehrpfad Feldmühle. (online) http://www.bmlfuw.gv.at/umwelt/natur-artenschutz/lehrpfade/natur/Feldmuehle.html (abgerufen am 8.6.2015)

Chiari, S. (2010). Raumbedarf für multifunktionale Flusslandschaften-potentielle Synergien zwischen ökologischen Erfordernissen und den Bedürfnissen der Freizeit- und Erholungsnutzung Doktoratskolleg Nachhaltige Entwicklung (dokNE). Wien, Universität für Bodenkultur. Dissertation: 228.

DEUTSCHE VEREINIGUNG FÜR WASSERWIRTSCHAFT, ABWASSER UND ABFALL E.V. (DWA) (2007): Merkblatt DWA-M 603 Freizeit und Erholung an Fließgewässern. Hennef.

Mostviertel Tourismus GmbH 2015. Traisental-Radweg (online) http://www.traisentalradweg.at/

4paddlers.com 2015. Traisen (online) https://4-paddlers.com/269/f69333b5-c80b-4d2c-a7ac-4b6a1de3fbe8/Traisen_Allgemeine_Infos.html (abgerufen am 8.6.2015)