Das Projekt setzt verschiedene Aktivitäten zur Förderung von Mädchen in den als “MINT-Fächer” (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zusammengefassten Unterrichtsfeldern:

Teilnahme an der EGU

20150414_094527

Schülerinnen des BG/BRG St. Pölten und Lehrer Mag. Roman Kurz bei der EGU 2015

Zwei Schülerinnen hatten die Möglichkeit an der internationalen Konferenz der European Geoscience Union im April 2015 teilzunehmen und gemeinsam mit dem Projekt-Team ein Poster zu präsentieren.

Peers bei Schulaktionen

Beim Aktionstag im Juni 2015 konnten Schülerinnen der 7N durch ihre im Vorgängerprojekt FlussAu:WOW gesammelten Erfahrungen als Peers für die SchülerInnen der 5N agieren.

Workshop Präsentationstechniken

Zum Abschluss des Schuljahres im Juli 2015 konnten interessierte Schülerinnen an einem Workshop über Präsentationstechniken teilnehmen.

KinderUni BOKU

Teilnahme einer Schülerin des BG/BRG St.Pölten als Tutorin an der KinderUni BOKU im Juli 2015.

Durchführung von Praktika

Im Rahmen von Praktika konnten vier Schülerinnen der 5N und 7N zwei Wochen im August beim Sparkling Science Projekt mitarbeiten und so ihren Einblick ins wissenschaftliche Arbeiten vertiefen. Ihre Arbeitsschwerpunkte waren dabei die Auswertung von Fragebögen und der Vergleich verschiedener Kartierungsergebnisse mit Hilfe von digitalen, räumlichen Analyseverfahren. Hier wurde besonderes Augenmerk auf die Vermittlung von statistischem Grundwissen und die Förderung der IKT-Kompetenzen der Mädchen gelegt. Beim Synthese-Workshop im September 2015 präsentierten die Schülerinnen die wichtigsten Methoden und Ergebnisse ihren MitschülerInnen.